Entstehung und Ziel

Trabant-Szene Fürth

Ostfahrzeuge so weit das Auge reicht

Entstehung

Ziel

Wir schreiben das Jahr 1998... die Bastelabende in Obermichelbach waren für Burkhart, Stefan und Sven mittlerweile zur Gewohnheit geworden. Jeden Abend trafen sie sich in der Garage um an Trabant, Wartburg und anderen IFA-Fahrzeugen zu schrauben. An einem dieser Tage kam man(n) auf die Idee, einen Club zu gründen. Zuerst war das alles nur als Spaß gedacht; dass aus Spaß ganz schnell ernst werden kann, haben die 3 sehr bald fest gestellt. Schnell fanden sich immer mehr Interessierte und der Club wurde immer größer...

 

Aus diesem Grund wurde aus dem Club eine IG (Interessen Gemeinschaft). Die IG Trabant- und IFA-Freunde Franken-Sachsen. Da die Mitglieder aus Fürth, Crimmitschau, Zwickau und Olbernhau stammten (und für einen Trabi ist das ja bekanntlich keine "lange Strecke" ;-)) wurden 4 Szenen gebildet. Die IG zählt inzwischen ca. 55 Mitglieder incl. Nachwuchs, die sich auch den verschiedenen Trabant- und IFA-Fahrer-Treffen immer wieder zusammen finden. Jedes Team zieht im Grunde sein eigenes Ding durch, allerdings mit dem gleichen Ziel: Die Trabantgeschichte, besser gesagt alle Fahrzeuge der ehemaligen DDR zu pflegen und für die Nachwelt zu bewahren.

 

Die Bastelabende gibt es auch heute noch. Allerdings nicht mehr ausschließlich zum Basteln an den Trabis. Wir nutzen die Garagenabende mittlerweile dafür die Gemeinschaft zu pflegen und zusammen einfach viel Spaß zu haben. Zum Beispiel Sylvesterpartys, Weihnachtsfeiern und Grillabende. So entstehen auch immer wieder wunderschöne Treffen mit den anderen Szenen der IG, bei denen Freundschaften gepflegt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Wir möchten den Trabant und alle anderen IFA-Fahrzeuge pflegen und erhalten, um für die Nachwelt ein Stück deutsche Automobilgeschichte zu bewahren. In liebvoller Art und Weise werden die Fahrzeuge restauriert und zum Teil auch getunt, um im täglichen Leben sowie auf den Treffen ein gutes Bild abzugeben.

Das Interesse der Bevölkerung gegenüber unseren Lieblingen der ehemaligen DDR hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden wir anfangs noch belächelt, bekommen wir jetzt zunehmend von allen Seiten positive Reaktionen. Der Grund dafür ist, das die Fahrzeuge immer seltener auf den Straßen zu sehen sind und daher immer mehr als geliebte Oldtimer behandelt werden.

Diese Homepage soll unser Vorhaben unterstützen und Infos an alle Neugierigen liefern. Wer Lust und Interesse hat, egal ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein, kann sich gerne unserem Team der Trabant-Szene-Fürth anschließen.

Wer uns persönlich kennen lernen möchte, sollte beim Garagenabend in der Veitsbronner Straße 9 in Obermichelbach vorbeischauen. Jeden Montag Abend ab 19:30 Uhr treffen sich hier alle Ostfahrzeug-Interessierten, um Erfahrungen auszutauschen und an den Fahrzeugen zu schrauben.